Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Swiss contortionist, model, actress, speaker Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri nude sexy for Kevin Thomas desert photoshoot 2017

Nina Burri (23. August 1977 in Bern, Schweiz) ist eine Schweizer Kontorsionistin und Balletttänzerin.

Nina Burri begann mit sechs Jahren Ballett zu tanzen. Zudem lernte Nina Burri modernen Tanz, Jazz und Stepptanz und nahm Gesangs- und Schauspielunterricht.

Im Alter von 15 Jahren besuchte Burri die Ballettakademie in Basel und Graz. Ab 1995 besuchte sie die „Staatliche Ballettschule Berlin“. Dort schloss sie ihre Ausbildung 1998 mit dem Diplom als „Staatlich geprüfte Bühnentänzerin“ ab. Mit 21 trat sie Maurice Béjart’s „École-Atelier Rudra Béjart“ in Lausanne bei. Zwei Jahre später, verliess Burri die Schweiz und nahm eine Rolle als Balletttänzerin am „Staatstheater Saarbrücken“ an.

Es folgten Engagements im „Bal du Moulin Rouge“ in Paris, sowie in Fernsehshows in Deutschland und der Schweiz. Auch in Shows in Israel, Berlin und Tokio trat Burri als Model auf.

Im Alter von 30 Jahren, lernte sie Kontorsion an der „Beijing International Art School“, der Akrobaten Akademie der „China Acrobatic Troupe“. Danach entwickelte sie ihre erste Choreographie, welche aus Kontorsion und Tanz bestand. Sie nahm an verschiedenen Zirkus-Wettbewerben teil. Kurz darauf erhielt sie auch ihren ersten Auftritt als Kontorsionistin.

Ihre zweite Choreographie ist eine Hommage an James Bond und trägt den Namen Goldeneye. Die Choreografie führte sie in Varietés und Zirkus-Shows auf. 2009 gewann Nina Burri den Schweizer Wettbewerb „Kleiner Prix Walo“. 2011 wurde sie zweite in der Show „Die grössten Schweizer Talente“ und Finalistin im französischen Format der Show „La France a un Incroyable Talent“.

Als Model hat Nina Burri, unter anderem, mit den Fotografen Peter Lindbergh für die Deutsche Vogue zusammengearbeitet. 2013 tourte Nina mit dem Schweizer National-Zirkus Knie. Kurz darauf begleitete sie DJ BoBo auf Tour als Hauptcharakter seiner Show «Circus».

2014 war sie Finalistin bei der NBC Casting Show „America’s Got Talent“.

Als Schauspielerin ist sie unter anderem in Ariadne 2050 für Fastbreak zu sehen.

You may also like...